hztk006

houztekk records 006: “mund und ohr gefesselt”

Nachdem der Linzer Elektronikpionier Wolfgang „Fadi“ Dorninger (Wipe Out, The Smilling Buddhas, Monochrome Bleu) schon 2008 von M-FX aka Maximilian M. als Live-Act zum Houztekk Festival ins oberösterreichische Innviertel eingeladen wurde, sollte es 2010 zu einem erneuten Gig des umtriebigen Elektronikers kommen. Dummerweise setzte ein Gewitter das geplante Vorhaben unter Wasser und machte somit den geplanten Auftritt zunichte. Als jedoch Dorninger einige Monate später Maximilian M. (der schon als Schüler 1996 beim Besuch von Schillers „Die Räuber“ im Theater Phönix Linz mit Dornigers Musik für das Stück in Kontakt gekommen und seitdem Fan ist) Ausschnitte aus dem witterungsbedingt nicht zustande gekommenen Live-Set via Latop im Zug vorspielte, entstand kurz danach die Idee daraus einen Tonträger zu machen.

Der liegt nun unter dem Titel „mund und ohr gefesselt“ als 6-Track-Vinyl vor und präsentiert Dorninger (der sich hier ganz stachelig den Projektnamen „DORN“ gegeben hat) in bewährter Qualität als versierten Klangforscher quer durch alle möglichen elektronischen  Klanglandschaften.

Das reicht von Dancetracks mit flockigen Breakbeats, psychotischen Schraubbässen und peitschenden Stromschlägen („Hard Timz“, „My Little Synthpopinferno“, „La Batteria della Noche“) bis hin zu treibendem (No) Wave Rave („Crying“) sowie nervösen Chill-In-Grooves („Night Oh Night“).

Der titelgebende Track „mund und ohr gefesselt“ (mit Katharina Vötter vom   Landestheater Linz an den Vocals) stammt zudem aus der 2011er Inszenierung von Schillers „Die Räuber“ und präsentiert dieses Schillerlied als rauschhaft vokales Klangstück.

 

 

Release Artist page DORN alias Wolfgang Fadi Dorninger:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Fadi_Dorninger
http://dorninger.servus.at/
http://www.facebook.com/pages/DORN/266025320091642
http://www.base.at/
http://www.discogs.com/artist/Wolfgang+Fadi+Dorninger

[facebook_ilike]