houztekk records 007: “on a salty planet”

 

ans staudinger
remix artists: ken hayakawa, ogris debris
hztk007
1 nov 2011

houztekk records 007: „on a salty planet“

Was lange reift wird besser und besser – das gilt nicht nur für gute Weine sondern im Fall von „On a salty Planet“ auch für elektronische Musik. Bereits im Jahr 2006 entstand die Idee für den Track und nach hygienischer Abfüllung und guter Lagerung nahm Hans Staudinger den zeitlosen Track vor geraumer Zeit aus dem virtuellen Regal und führte ihn zur Nachreife.
Und wiederum nach einer gewissen Nachreifezeit konnte man sich mit Houztekk auf ein Release Datum einigen. „On a salty Planet“ überzeugt in drei Dimensionen: in Farbe, in Zeit und dem
Einklang. Die Farbe wird in Form des Sounds zum Ausdruck gebracht; die Zeitverschafft sich durch den Rhythmus Gehör und den Einklang spürt man durch die Harmonie, welche das Werk somit vollendet. Nicht zuletzt auch weil die Harmonie im Leben von Künstler Hans Staudinger eine große Rolle spielt: sei es als passionierter DJ oder am Dancefl oor, den er bei vielen Gelegenheiten rockt. Dabei holt er sich die Inspiration für seine Produktionen. „Die Musik war bereits da – ich habe sie nur aufgegriffen und zusammengefügt“, so das Statement des Ausnahmekünstlers. Mit Ken Hayakawa konnte ein weiterer, schillernder Act der österreichischen Musikszene für den Release gewonnen werden. Mit seinen Remix von „On a salty Planet“ entführt sein Sound in das Orbit des Salzplaneten, auf dem bis zur Verdunstung getanzt wird, in mitten der Eighties Retro-Galaxy. Als dritten Track fi ndet man den Remix von Ogris Debris in die Rille des Vinyls gepresst. Die beiden Künstler aus Wien hatten eines der Themen von „On a salty Planet“ bereits einmal als Sample verwendet. Mit ihrem Remix gelang ihnen eine Interpretation im Hipster-Style und die verleiht dem Release die notwendige Harmonie. Qualität ist ja bekanntlich kein Argumentationsgrund sondern Grundvoraussetzung für ein renommiertes Unternehmen – so auch für das Label Houztekk Records.

Das Auge entscheidet mit und für den Release Nr 007 kreierte die österreichische zeitgenössische Künstlerin Julie Monaco eine Cover-Art der Superlative. „ Das Bild entwickelt sich während der Arbeit. Ich habe ein bestimmtes Gefühl, das ich verfolge, und ich versuche, die Dinge so anzuordnen, dass es dem nahekommt“, so ein Statement von Julie Monaco über ihre Kunst. Somit ist die Harmonie aus auditiven und visuellen Welten auf „On a salty Planet“ vereint.

 

[facebook_ilike]