Ron Trent – Afterlive

Ein heisser Feger aus dem Jahre 1990 – Ron Trent, kaum einer hat mich so zur Musik geführt wie dieser Mann  mit seinem Chicago House Sound. Sein erster Release und gleich so eine Bombe.

Wohlgemerkt möchte ich hier auf den Track “Afterlive” verweisen, grossartig und weltbekannt der A-Side Track, sowie der Name der EP – “alterate states” Unzählige male ist dieser Track bei Afterhour Sessions gelaufen…Remember the good old time, doch wie ich finde auch zeitlos und immer noch spielbar.

Anfang der 90er gründete Ron Prescription Records gemeinsam mit Chez Damier. Gemeinsam mit dem Schwester Label Balance, zählt Prescription wohl zu den bedeutendsten Deep House Labels weltweit, gepushed von Namen wie Anthony Nicholson, Abacus, Moody Man, Norma Jean Bell, Joshua, Peven Everett, Rob Mello, sowie Luke Solomon. 1997 zug Trent nach New York wo er sich schnell einen guten Ruf als DJ & Producer geschaffen hat. Events wie Body and Soul, Shelter und seine eigenen Partys wie dem legendären Club Vinyl in Downtown Manhattan. Im Jahre 2000 startete Ron seine Residency im Shine, eine der bekanntesten Nächte in New York. Er produzierte unter anderem mit Amel Larrieux, Jody Watley, Anastacia, Donnie, Carl Hancock Rux, Lina um nur einige zu nennen.

Mir persönlich gefällt dieser rohe Sound, spiegelt er doch die Zeit wieder in der House Music gerade voll am durchstarten war. Dieser Tage wieder hoch im Trend – Mr. Trent! (j-berg)

[facebook_ilike]

Related posts:

Zur Werkzeugleiste springen